Schwierigkeitsgrad: Fortgeschrittene Text Audio Video

Ist der Wahrheitsanspruch des Christentums eine gefährliche Intoleranz?

Julia Garschagen, MA

Christen behaupten, Jesus Christus sei der einzige Weg zur Wahrheit. Ist ein solcher Exklusivitätsanspruch in einer pluralistischen Gesellschaft noch vertretbar? Und führt eine solche Engführung nicht zwangsläufig zu Ausgrenzung und Konflikten? Im Vortrag werden gängige Kritikpunkte aufgegriffen, aber auch ein Blick auf das Leben Jesus Christus und die Frage geworfen, ob dieses auch heute noch eine lebensbestimmende Relevanz für die Menschheit haben kann.